Neue Wege im Allgäu: Regionale Lebensmittel ohne Euro?!

Lebensmittel aus unserem Allgäu – gibt es doch. Ja, aber bezahlt in € ! Kann es da auch „Neue Wege“ geben?

Die ReWiG Allgäu hat sich zum Ziel gesetzt, neue Wege in der regionalen Wirtschaft zu ge­hen. Es gibt dazu viele Möglichkeiten: z. B. un­sere Genossenschaft für Verbraucher und Er­zeuger; di­rekte Bürgerbeteiligung an Wirt­schaftsbetrieben aus der Region; solidarische Landwirtschaft für Lebensmittelproduzenten und Verbraucher; zinsfreie Privatfinanzierung ohne Banken; regionale Währung; Tauschhan­del und Schenkungen; einen eigenen Markt­platz, wirklich oder virtuell im Netz; Bürgergär­ten; Nachbarschaftshilfe und vieles mehr.

Mitte Oktober, nach dem ReWiG Herbstfest, haben sich die dort anwesenden Erzeuger, Verarbeiter und Dienstleister zusammengesetzt und an einem neuen Vermarktungskonzept gearbeitet. „Was wollen wir nun besser machen? Was ist neu an unserer Idee? Was sind Stär­ken der Region? Was ist mit dem Ladenster­ben auf dem Land? Was ist mit den Lebensmit­teln, die weggeworfen werden? Was ist mit Preis-Transparenz? Was ist der Bedarf? Was können wir Unternehmer für das Gemeinwohl tun?“- waren die ersten Fragen, die rege disku­tiert wurden.

Ziel ist es, ein Versorgungsnetzwerk zu installieren. Der Allgäuer Verbraucher bekommt wöchentl­ich ein Angebot mit Molkerei- sowie saisonalen Obst –, Gemüse und KräuterProdukten, mit regio­nalen Wurst- und Fleisch-, Brot- und Gebäck-, Wasser- und Saft- sowie Wein- und Bier- Produk­ten; aber auch ein Sortiment von Lebensmitteln, die nicht im Allgäu ange­baut werden ( Olivenöl, Kaffee, eine ergänzendes Angebot aus dem Na­turkost- oder fairen Handel). Das Genossen­schaftsmitglied erhält einen Rabatt und kann einen Teil der Rechnung mit Realos ausgleichen. Eine Handelspanne wird unter neuen Gesichts­punkten kal­kuliert und verteilt. So werden Heimservice-kosten, Komissionierung und Lagerhal­tung als Dienstleistungen bezahlt. Die Kalkulation ist offen und kann immer eingesehen werden. Ge­winnen werden alle: Verbraucher, Dienstleister und Erzeuger.
Und nun, nach vielen Worten, lassen wir jetzt Ta­ten folgen.

Wir beginnen mit einer Weihnachtsa­ktion:

Regionale Produkte für die Feierta­ge (siehe Angebot) von Erzeu­gern, die wir ken­nen, beste Qualität, Bio oder mehr, zum fairen Preis, mit Heimservice:

  • VK 1 = JEDEr kann so gegen € bestellen!
  • VK 2 = Mitglieder der Tauschringe in KE+MM können anteilig Cambos/Talente zahlen
  • VK3 = ist ein Preisvorteil für Mitglieder der ReWiG-Genossenschaft, 90% € + 10% Realo; somit erzeugen wir neue Arbeitsplätze im Allgäu.

Ja, wir sind optimistisch! Es fehlen uns bisher nur noch – viele Kunden und Bestellungen. Wir benötigen Mundpropaganda, die Äußerung von Anregungen und Wünschen der Verbraucher, und eine Bedarfsermittlung, welche Produkte gewünscht werden.
Und es wird gleich weitergehen. In diesem Winter gibt es ein weiteres Angebot. Wir machen dann den zweiten Probelauf mit dem Ziel, Sie wöchentlich zu Hause zu beliefern.
Es kann andere Wege geben. Wir machen uns auf den Weg in eine regionale Versorgungsstruktur. Wir suchen Lösungen, um mit regional geschöpften Werten zu bezahlen. Wir lassen den Realo im Allgäu rollen. „Gemeinwohl, nicht nur mein Wohl“ steht auf unserer Fahne. Wir brauchen Fleiß, Mut, Begeisterung und ein „Gemeinsam sind wir erfolgreich!“

Wir sind gespannt auf Ihre Bestellungen und grüßen herzlich!

Zur Bestellung

Das Team aus Erzeugern und Verbrauchern unter dem Dach der ReWiG Allgäu.

Dieser Beitrag wurde unter Nr. 8 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.