„Leben mit der Energiewende“ – der Film

In der Woche des „Ein Dorf im Wandel“ in Unterthingau wurde dieser Film vor ca. 40 Interessierten vorgeführt, die sehr beeindruckt waren.

Es ist ein sehr kritischer Film des freien Journalisten Frank Ferenski, der eindrücklich klarmacht, dass die „Energiewende“ mit den „vier Großen“ nicht gelingen kann, weil deren Interessen einer starken Dezentralisierung diametral entgegenstehen.

Er zeigt aber auf, dass mit eben dieser regionalen Dezentralisierung, an der sich jeder Bürger beteiligen kann, die „Energiewende“ ein sehr positive Erfolgsgeschichte werden kann. Mittelständische Unternehmen werden in dem Film mit Ihren Anlagen gezeigt, die hier bis in den Wohnungsbereich hinein innovativ mit erprobten Techniken, bis hin zur kompletten Eigenstromversorgung helfen können.

Johannes Bergstedt und ich haben uns entschlossen, diesen Film möglichst in jedem größeren Ort im Allgäu aufzuführen.

Wir freuen uns über Mitteilungen in welchen Räumen wir so etwas realisieren könne, z.B. in Kinos, in Vereinsheimen, etc. Bitte Nachricht an Peter Scharl.

Johannes Bergstedt ist ist in der Solar-Branche erfahren und auch für Firmen aus diesem Film tätig, die z.B. ein Angebot machen, den Strompreis dauerhaft auf unter 0,20 € (brutto!) je kwH „einzufrieren“. Ich werde ihn kräftig unterstützen, da er familiär seinen Wohnsitz in Freiburg hat. Gerne mache ich mit Ihnen einen Termin aus, an dem er oder ich Sie hier beraten können. Bitte Mail-Nachricht oder Tel. O152 O95 1945 7

Der Film ist auf youtube anzusehen:
http://youtu.be/s_jX91_vxAs oder hier: http://www.newslab.de/newslab/Filme_Energiewende.html

Eine DVD kann bei mir per Mail oder Tel. bestellt werden, Unkostenbeitrag incl. Porto 10,-

Peter Scharl

Dieser Beitrag wurde unter Nr. 6 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.