Herbstfest der ReWiG

ReWiG HerbstfestStrahlender Sonnenschein, zahlreiche Stände, bahnbrechende Vorträge/Life-Musik und a guats Essen, das dritte Herbstfest der ReWiG-Allgäu im Kempodium in Kempten war wieder ein Erfolg.
Mei, was es da alles zu sehen gab, zum dritten Mal lud die Regionale Wirtschaftsgemeinschaft Allgäu die Freunde der Nachhaltigkeit und des Wandels zu ihrem Herbstfest ein.
Und sie kamen aus nah und fern, um zu staunen, was die Nachhaltigkeits-Welt ihnen alles in Hirn, Herz und Magen pflanzte.
Da gab es zum Beispiel den viel beachteten Vortrag über die Strom- und Wärmegewinnung aus Wasserkraft vom Vorstandsvorsitzenden der ReWiG Allgäu Roland Wiedemeyer und Andreas Honisch. Und auch der Vortrag von Jochen Budjarek zum Thema alternative Pflege hatte eine große Zuhörerschar; oder den Stand des Rudolf-Steiner-Bio-Bauern Bernhard Hummel. Dazu kochte Alexander Nabben ein 3-Sterne-Veganer-Menü, und anschließend gab es allerlei Kuchen aus Gabriela Sprossens Hand mit frisch-gebrühtem Kaffee. Für die Seele inszenierten Hiekyoung und Christian Blanz eine derart ansprechende Musik-Performance, dass der ganze Saal seine Flügel ausbreitete und einfach mitflog.
Lachen und gute Laune fand man auch am Stand vom Weidenhans, der Körbe und sein Fachwissen gerne an die Besucher weitergab. Die freie Schule Albris informierte über die Erziehungskunst von Rudolf Steiner und Birgit Obermann bot Kirschkernkissen für so manches Zipperlein. Für gesunde Getränke sorgte Hans-Jörg Albustin und „ Der mit dem Hut liest“, Andreas H.Buchwald, bot seine Bücher an zur Selbstlektüre. Für die Kinder gab es selbst entworfene Spiele; ein paar Walzler bauten Hochbeete in 5 verschiedenen Ausführungen. Die Bio-Bauern Severin Schmölz und Kollegen waren mit Fleisch- und Wurstschmankerln und Gartengemüse vertreten und manch einer verkostete genüsslich diese Gaumenfreuden. Hedy Struck informierte über das Akademie-Programm der ReWiG-Allgäu. Auch Greenpeace war mit einem Stand vor Ort. An insgesamt 40 Ständen war diesmal für alle Besucher ein interessantes Angebot des alternativen Marktes zu finden und wurde von den Besuchern auch sehr wertgeschätzt.
Gegen Abend spielte Roland Stadler auf seiner Gitarre Irish Folk und sang auch zu Herzen gehenden Fado (portugiesischer Musikstil).
Mit einer Klang-Symphonie von „Stimmig“ endete ein sagenhaft schöner Tag und wir konnten einige neue Freunde gewinnen für die ReWiG-Allgäu.
Text: Stefanie v. Valta
Bilder: Alexander Then
Ob Kernteam-Mitglied, Vorstand oder Aufsichtsrat, beim Herbstfest engagieren sich die Mitglieder der ReWiG-Allgäu mit Freude!
<<< "Ob Kernteam-Mitglied, Vorstand oder Aufsichtsrat, beim Herbstfest engagieren sich die Mitglieder der ReWiG-Allgäu mit Freude!" Von links: Doris Richtsteig, Peter Scharl, Roland Wiedemeyer, Stefanie v. Valta, Ulrich Hoffrage, Gabriela Spross, Thomas Spross

Dieser Beitrag wurde unter Nr. 12 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.